Eine schamanische Reise

Das Trommeln ist für den Schamanen essentiell. So beginnt auch jede Behandlung bei Eveline mit Trommeln. So nimmt sie Kontakt mit der geistigen Welt auf, ruft ihre Helferinnen herbei und schützt auch gleichzeitig den Raum. In alle vier Himmelsrichtungen trommelt und singt Eveline laut ihr Lied mit wiederkehrenden Lauten, das sich wie ein Mantra anhört, und bittet dabei um Unterstützung für ihre Behandlung. Dieses intensive Trommeln und der sich wiederholende Gesang ist schon sehr berührend und lullt mich ein und ich sinke dabei schon sehr tief ab. Eveline hat mich vorgewarnt, dass sie während der Behandlung in einer unverständlichen Sprache mit sich und ihren Helferinnen spricht. Bei der eigentlichen Arbeit, wo auch mein Körper mit Berührungen und Rotationen einbezogen wird, beginnt Eveline mit dem Kauderwelsch. Am Anfang wollte mein Kopf diese Sprache noch einordnen und die Kontrolle behalten aber bald liess ich mich einfach gehen. Der Druck an einzelne Körperstellen wurde intensiver, ja es wurde fast schmerzhaft, wo Eveline sehr tief, wie fast in meinen Körper eindrang, Wo sie auf der körperlichen Ebene etwas gelöst hat, hat sich dies angefühlt, wie wenn etwas aus meinem Körper entfernt wird. Eveline erklärt mir, dass sie wahrnimmt, wie sich bei mir schwere Gedanken in den Muskulatur abgelagert haben. Auch wenn sich das Lösen dieser schweren Energie, sich sehr körperlich anfühlt, so wirkt es sich auf das gesamte Systemen aus und hat Auswirkungen auf Emotionen, Verhaltens- und Glaubensmuster sowie das Leben selbst. 

Das Gelöste nimmt Eveline dann durch Schlürfen, ja es sind laute Schlürfgeräusche die Eveline jetzt von sich gibt, in ihren Mund auf. Dann geht sie zu einem Wassertopf, der bei ihr im Behandlungsraum im der Ecke steht, und spuckt diese Energie wieder aus. Dieses Wasser wird später in einen anderen Behälter in den Garten geleert. Eveline hat mir erklärt, dass sie mit den Naturgeistern eine Abmachung getroffen hat, dass diese das Wasser wieder reinigen, bzw. die Energie an die richtige Stelle leiten. Dieser Vorgang mit dem Lösen, Aufschlürfen und Ausspucken wiederholt sich einige Male, bis ich von Einlagerungen an verschiedenen Körperstellen befreit bin. Danach bläst sie, es ist ein Vorgang, wie wenn sie etwas in mich blasen würde, reine leichte Energie, in meinem Fall Energie von mir als zweijähriger Bub, in meinen Körper. Die ganze Behandlung dauert ungefähr eine Stunde. Als Abschluss folgt nochmals die Trommelsequenz mit Singen in alle vier Himmelsrichtungen. 

Die Behandlung ist vorbei und ich spüre in mich hinein, wie ich mich fühle. Ja, noch etwas neben den Schuhen bin ich. Und leichter fühle ich mich auch.Ob ich jetzt wahrnehme, dass die eingelagerten schwere Gedanken, sich gelöst haben und verschwunden sind, kann ich nicht sagen. Aber solche Veränderungen sind ja oft sehr subtil und oft nicht sofort wahrnehmbar. Jedenfalls bin ich sehr glücklich, so eine schamanische Heilreise von Eveline erlebt zu haben. Ich bin gespannt wie sich die Behandlung auf die nächsten Tage auswirken wird.

Informationen über Eveline und ihre Arbeit findet ihr auf: www.transform-life.ch

 

« Buchempfehlung: "Raus aus den alten Schuhen!" von Robert Betz Mama/Papa-Übung von Damien Wynne »