Physikalische Medialität

Die Veranstaltungen, wo man im Stockdunkeln sitzt und sich das Medium ins Kabinett (eine Umhüllung aus Tüchern) begibt, von wo aus es Materialisationen hervorrufen kann, nennt man Séance. Das mit dem Dunkeln und der Materialisation kann sich unheimlich anhören. Die grossen Könner unter den physikalischen Medien lassen durch Ektoplasma, das aus ihnen strömt, menschengrosse Gestalten erscheinen. Aber es gibt auch welche, die ganze Edelsteine im Mund materialisieren können und diese dann ausspucken. Bei anderen kommen die Edelsteine aus dem Augen. Diese Steine sind echt und man kann sie nach der Sitzung mit nach Hause nehmen.

Diese Wunder sind nicht erklärbar. In mancher Séance fliegt der Tisch umher. Dadurch sind die Séancen oft auch zu Art Show mutiert. Man zahlt einiges für den Eintritt und möchte dann entsprechend etwas geboten bekommen. Ich habe jemanden getroffen, der diese Arbeit praktiziert. Aber ohne grosse Show. Vielleicht erscheint ein kleines Licht. Und das reicht um zu heilen und zu zeigen, dass vieles ausser unserer Wahrnehmung möglich ist. 

Die Fotos und den Bericht über Nina Jenny werden demnächst folgen. 

« Dominik Rollé