Sam Hess

Sam Hess ist vielen Leuten in der Schweiz ein Begriff. Auftritte im Fernsehen, Reportagen in verschiedenen Zeitungen und Magazinen (unter anderem in GEO und Brückenbauer) sowie seine Bücher haben ihm eine gewisse Popularität als Geisterseher eingebracht. Sam Hess war bis vor zwei Jahren noch als Förster im Wald tätig und hat die Arbeit mit verstorbenen Seelen zusätzlich gemacht. Kontinuierlich finden Immer mehr Menschen den Weg zu ihm. Dies hat ihn bewogen mit seiner Hellsichtigkeit ganz für andere Menschen da zu sein. 

 

Wenn Sam Hess eine Meldung bekommt, dass in einem Haus noch ein Geistwesen wohnt, geht er hin und schaut sich die Situation an. Der Geist beeinflusst die Energie im Haus, so dass sich die Bewohner nicht mehr wohl fühlen. Vor allem in alten abgelegenen Häusern, in denen über Jahrhunderte mehrere Generationen gelebt haben, kommt es vor, dass sich Seelen noch aufhalten und das Gebäude nicht loslassen können. Sam Hess geht dann ins betroffene Haus, schaut sich in allen (!) Räumen um und entdeckt meist schnell, wo sich die Seelen aufhalten. Oft versuchen sich diese zu verstecken, weil sie spüren, dass sie nicht mehr im Haus erwünscht sind. Sam Hess nimmt mit den Geistern in der Zwischenwelt Kontakt auf, wie er den Ort dieser Seelen nennt. Manchmal kann er mit ihnen telepathisch kommunizieren und ihnen helfen in eine andere Dimension zu wechseln. Manche Seelen, die schon sehr lange im Gebäude "festgehalten" sind, können nicht mehr kommunizieren. Diese verbannt Sam Hess dann aus dem Haus und "versiegelt" das Haus mit Gebeten und gesegnetem Wasser. Für Sam Hess ist klar, dass wir nur einen Zwischenhalt auf der Erde gemacht haben um hier zu lernen. Wir streifen unsere körperliche Hülle ab und gehen in eine weitere Dimension. Nach dem Tod werden wir von helfenden Wesen in Empfang genommen und weiterbegleitet. Das Leben nach dem Tod sieht aber oft gleich aus. Wir haben uns so an gewisse Güter oder Menschen geheftet. Diese heisst es loszulassen und weiterzugehen. Wem dies nicht gelingt und wer die helfenden Wesen nicht wahrnimmt, verweilt in dieser Zwischenwelt. Manchmal machen sich diese Geister durch Poltergeräusche bemerkbar und spätestens dann möchte man sie nicht mehr im Haus haben. Man ruft dann ein Priester, der die Geister exorziert oder eben Sam Hess. 

 

Sam Hess arbeitet nicht nur in der energetischen Hausreinigung sondern bietet auch Waldseminare an. So bringt er Menschen  den Wald und das Leben im Wald mit Wald- und Naturgeistern wieder näher. Dies macht er mit Herzblut und es ist ihm ein grosses Anliegen; uns wieder in die Mystik des Waldes eintauchen zu lassen. Er hat sich doch über mehre Jahrzehnte im Wald aufgehalten und kann die Waldgeister  wahrnehmen. Mehr Informationen über seine Arbeit  und Videos findet ihr unter: www.waldmystik.ch 

« über mich Michael Leibundgut »