Sue Dhaibi

Sue ist nicht mit medialen Fähigkeiten aufgewachsen und konnte, wie man es oft hört, nicht schon als Kind Verstorbene sehen. Und doch hatte sie schon Kind und Jungendliche ein Drang sich für Aussersinnliches und Parapsychologisches zu interessieren, obwohl sie diese Anziehung noch nicht zuordnen konnte. So hat sie unzählige Bücher gelesen und sich so Wissen angeeignet. Erst als sie als Teenager an einer Beerdigung in Spanien, Sue ist halb Schweizerin und halb Spanierin, von einem ihrer Onkel angesprochen wurde, klärte sich für Sue vieles auf.  Ihr Onkel hat ihr offenbart, dass er ein Dorfheiler und Dorfmedium ist und er diese Gabe von seinem Vater geerbt hat. Und er erkannte Sue's Fähigkeiten und prophezeite ihr, dass sie auch eines Tages so arbeiten wird. Für Sue war es eine grosse Erleichterung dies zu hören, weil sie sich bis dahin mit ihrem Interesse für magisches und aussersinnliches abgekapselt fühlte. Ihr Onkel war es selbst, der Sue in die Welt des Heilens eingeführt hat und ihr auch gleicht Unterricht im geistigen Heilen gab. So haben sich die Tore für die Energiearbeit geöffnet und Sue arbeitete schon mit 16 Jahren als Heilerin. Eine "solide" Ausbildung wollte sie dann doch machen und hat eine KV-Lehre abgeschlossen. Aber noch während der Lehre hat sie begonnen mit den Kontakten in die geistige Welt zu experimentieren und sich als Medium ausbilden zu lassen. Da hat sie begonnen die Jenseitskontakte anzutrainieren. 
 
Jetzt hat sich ihr Arbeitsfokus vom Geistheilen mehr auf die Mediale Arbeit gewandelt, einfach weil sie nicht Kapazität für alles hat. Im Moment hat sie viele Ärzte, Psychologen und Psychiater die zu als Klienten zu ihr kommen und ihr auch Patienten zuweisen. Sie haben entdeckt, dass die Mediale Arbeit eine sehr gute Ergänzung zu ihrer Therapie ist. Sue kommt schnell und oft an Sachen, wo man mit der klassischen Therapie nicht hinkommt. 
 
Für Sue hat Heilung den grössten Stellenwert, der es im Leben geben kann. Für Aussenstehende kann sogar der Eindruck aufkommen, dass sich Sue für die Arbeit aufopfert. Ihre Hilfe geht über die Einzelbehandlung hinaus. Ihr geht es um grössere Verbindungen und den Körper als ganzheitliches Wahrnehmungsorgan zu sehen. So versucht sie das globale Bewusstsein etwas anstupsen. Dafür hat sie mehrere Gruppen und Ausbildungsprogramme die in der Schweiz und Deutschland am laufen sind. 
 
Weitere Informationen über Sue findest du auf: http://www.connected-dimensions.com

 

« Beatrice Anna Huber II Kurt von Däniken »