über mich II

Ein drittel der Arbeit ist getan und es geht weiter. Ein Crowdfunding, das vom 1.8. bis 15.9. läuft, wird die Finanzierung sichern. Schaue ab dem 1.8. um 12:00 Uhr auf www.wemakeit.com rein, unterstütze mich und profitiere dabei von Geschenken meinerseits. Das erste Ziel des Projektes ist, dass ich Ende Jahr alle Bilder habe und dass ich mit euch bei der Vernissage darauf anstossen kann. In einem zweiten Schritt wird das Buch entstehen. 

Wie geht es mir nach dem ersten halben Jahr? Ich bin mit dem Verlauf des Projektes sehr zufrieden. Klar gab es ruhige Phasen wo wenig entstand. Manchmal habe ich diese fast nicht ausgehalten. Jetzt bin ich aber wieder intensiv dran und werde in den nächsten Wochen einige neue Heilerinnen und Heiler treffen. Ihr dürft euch also schon über neue Bilder und Texte freuen. 
 
Selbst durfte ich verschiedene Heilbehandlungen erfahren. Es ist für mich sehr spannend, wie gearbeitet wird, was über mich wahrgenommen wird und was es mit mir macht. Einige Male war die Reaktion sofort spürbar und ich hatte für einige Tage überwältigend viel Energie, machmal war ich danach ruhig und musste das gehörte und gespürte verarbeiten. Im Ganzen kann ich sagen, dass ich durch die Begegnungen sehr motiviert werde. Motiviert, dass mein Projekt ein Erfolg wird. Aber auch motiviert auf meinem Weg zu bleiben, zu spüren wohin es mich zieht. Seit zwei Jahren plagen mich heftige Gelenkschmerzen, die überall am Körper auftreten und wandern. Ausgelöst werden sie durch meine Psoriasis. Ich schreibe davon, weil sie im Moment bei mir vordergründig sind. In den letzten drei Monaten durfte ich aber eine deutliche Besserung erfahren und die Schmerzen sind geringen. Ganz weg sind sie noch nicht. Es ist für mich jedoch viel angenehmer damit zu leben und ich kann mich an manchen Tagen auch ohne Schmerzmittel uneingeschränkt bewegen. Ja, das war jetzt zwei Jahre nicht möglich. So bin ich jetzt sehr glücklich mit meinem Körper und ihm auch sehr dankbar, dass er mich durchs Leben begleitet!

 

« Urs Heinrich III über mich III »