Worte von Michèle Noreia Gerber

"Es wundert mich gar nichts mehr. Seit Freitag wirken starke Sonnenstürme auf uns ein. Nichts ist mehr, wie es wahr. Nichts ist fassbar, planbar oder voraussehbar. Alles andert sich in jedem Monent. Können Beziehungen, wie wir sie kennen, überhaupt noch gelebt werden? Gibt es irgendetwas von Bedeutung wie ein Job, eine Wohnung oder die Gesundheit? Natürlich nicht. Doch bis jetzt glaubten wir daran, dass wir unser Leben sind. Wir orientierten uns an den Menschen in unserem Leben, unserem Beruf, der Wohnsituation, den geliebten Hobbys u.s.w. All das ist nicht mehr wichtig, kann gar nicht mehr wichtig sein, auch wenn wir immer noch daran festhalten. Was ist es bei dir, dass du noch nicht loslassen kannst? Was hast du noch für wichtige Wünsche in deinem Leben? Geht es dir wirklich besser, wenn diese erfüllt sind? Wenn du geliebt wirst, keine Angst, keine Schmerzen und keinen Druck mehr erlebst?

Ich habe losgelassen, Gebilde um Gebilde aufgelöst. Es ist nicht mehr fix, sondern wie ein Energietanz der Atome, aus die Gebilde bestanden, manchmal setzen sie sich neu zusammen und zersplittern dann sogleich wieder, wenn es mir bewusst wird. Aber sie gehen nicht weg. Sie folgen der Aufmerksamkeit. Sehr spannend, dies so physisch und visuell zu erleben, was ich schon seit Jahren weiss und lehre mit Matrix LOVE. Loslassen macht frei!

Auch ich als Michèle erlebe mich im Moment seltsam zersplittert, überall und nirgends. Verbunden mit allem und doch leer. Es prasseln unheimlich viele Eindrücke auf mich ein und ich weiss, es ist richtig so. Für den Körper ist dies eine Grenzerfahrung. Er ist müde und rebelliert mit Schmerzen und hält mich wach. Diese Gedanken wollten jetzt geschrieben werden und lasse sie frei, so dass sie in dieser oder einer anderen Formation bei dir ankommen und dich berühren und bewegen. Wohin, weiss ich auch nicht. Aber ich bin da, wenn du das möchtest. Ich bin auch du und du bist auch ich und so kann dich alles unterstützen, was ich fur mich tue und kläre. Selbstliebe und Klarheit in der Unklarheit sind meine Anker.

Spürst du das auch? Ich fühle mich fest bei mir und doch immer weniger als ich als Person. Meine Seelenanteile reisen überall im Universum herum und ich tauche vermehrt physisch spürbar bei Menschen auf, mit denen ich in Kontakt bin, obwohl ich zu dem Zeitpunkt noch zig andere Sachen tue.

Wenn es dir auch so geht, sag einfach ja dazu. Ja zu allem, was sich gerade zeigt. Ändere das, was nötig und möglich ist und zu allem anderen sag einfach ja. Denn ein ja hat die Kraft zur Veränderung. Ein ja hält nicht fest, es ist das nein, das dich blockiert."

Michèlle Noreia Gerber: www.flow-lebenstraining.ch

« Meine Reise zu Joao de Deus Wer ist ein Heiler? »